Qualitätsphilosophie (IMS)

Erstklassige Mitarbeiter, Spitzentechnologie und hochwertiges Material sind die Grundlagen unserer Fähigkeiten. Die zum integrierten Management (IMS) weiterentwickelten Grundsätze im Qualitäts-, Arbeitssicherheits- und Umweltschutzmanagement bilden die Klammer. Mit ihnen stellen wir personenunabhängige Standards bei unseren Prozessen und Abläufen sicher. Kontinuierlich überprüfen interne wie externe Beobachter, ob die angewandten Prozesse weiterhin unseren eigenen maximalen Anforderungen genügen. Darüber hinaus fördert das IMS das Denken über Abteilungsgrenzen hinaus. Vor- und nachgelagerte Abläufe werden gemeinsam beobachtet, Fremd- und Selbstbild ständig miteinander abgeglichen. Das Ergebnis: Die Produktqualität sowie das Sortiment der höherwertigen Güten steigen kontinuierlich an.

Jedes Blech wird während der Produktion mit den Auftragsdaten sowie einer Kundensignierung individuell gekennzeichnet und ist daher jederzeit eindeutig identifizierbar. Just-in-time gelangen so jeden Monat rund 17.000 Bleche für unterschiedlichste Anwendungen zu unseren Kunden in alle Welt.

Die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens hängt auch mit seinem Engagement für Umwelt und Klima zusammen. Deshalb steigern wir unsere Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen kontinuierlich. So konnten wir nach dem Umbau unserer beiden Stoßöfen 2003 den spezifischen Brennstoffverbrauch um ca. 6 % senken und die Stickoxidemissionen um weitere 7 % reduzieren – und die Leistung trotzdem erheblich steigern. Unseren Wasserverbrauch haben wir seit 2004 um 34 % gesenkt.

Der Erfolg unserer stetigen Arbeit an der Steigerung der Arbeits- und Produktqualität zeigt sich in drei zentralen Zertifizierungen, die wir in den letzten zwanzig Jahren erreichen konnten.

1. Qualitätsmanagement (QM) nach ISO 9001 Erstzertifizierung durch Lloyd’s Register Quality Assurance GmbH im Jahr 1990.

2. Umweltschutzmanagement (UM) nach ISO 14000 Erstzertifizierung durch DNV Zertifizierung und Umweltgutachter GmbH im Jahr 2006.

3. Arbeitssicherheitsmanagement (AM) nach OH SAS 18001 Erstzertifizierung durch GL Certification im Jahr 2007.

Nach der erfolgreichen Einzelzertifizierung dieser drei Systeme haben wir sie in das IMS überführt, das schließlich im Rahmen der Rezertifizierung im Februar 2008 durch Lloyd’s Register Quality Assurance (LRQA) erfolgreich geprüft wurde.

4. Energiemanagement (EM) nach ISO 50001 Erstzertifizierung im Jahr 2011.

Im Rahmen der Rezertifizierung wird auch dieses System im Jahr 2013 in das IMS integriert.